Neue Technologie

Google Instant: Google ermöglicht Suche in Echtzeit

  • Suchmaschinenoptimierung

Google hat auf einer gestrigen Pressekonferenz die von zahlreichen Experten erwartete Live-Suche vorgestellt. Versprochen wird von dem Suchmaschinen-Giganten nicht weniger als die Aktualisierung der Suchergebnisse in Echtzeit. Der neue Service nennt sich Google Instant und steht zur Zeit nur Inhabern eines Google-Accounts zur Verfügung. Der globale Rollout dürfte in naher Zukunft folgen.

Google hat das Kernstück seiner unternehmerischen Tätigkeit, seine Suchmaschine, komplett überarbeitet. Zwar sieht die Seite auf den ersten Blick aus wie immer, gibt man jedoch den ersten Buchstaben einer Suchanfrage ein, ist es unmöglich die Neuerung nicht zu bemerken. Die Zeiten, in denen Google gewartet hat bis der Nutzer seinen Suchbegriff zu Ende getippt hat, scheinen vorbei zu sein. Schon während der Eingabe präsentiert Google erste Ergebnisse. Diese ändern sich dann mit der Eingabe jedes weiteren Buchstaben. Es entwickelt sich somit eine Dynamik der Ergebnisseiten mit einem weiteren Nebeneffekt - der Enter-Knopf wird überflüssig.

Nun wird auch klar, dass Google Suggest der erste Schritt des Unternehmens in Richtung Live-Suche gewesen ist. Mit Suggest versuchte Google während der Eingabe den Suchbegriff zu erraten. Mit Google Instant wird die Trefferliste ab jetzt per AJAX mit jedem weiteren Buchstaben aktualisiert. Suggest bleibt weiter Bestandteil der Suche, wird aber in Autocomplete umbenannt. Mit Instant stärkt Google auch seine eigene Homepage. Da der Service nicht in den beliebten Browser-Suchfenstern funktioniert, ist ein Besuch bei google.de Pflicht für alle, die die neuen Funktionen nutzen möchten.

Auf der Pressekonferenz machte Google unmissverständlich klar, dass es sich um eine einschneidende Veränderung handelt, die zunächst für alle Nutzer gewöhnugsbedürftig sein wird. Hat man die Eingewöhnungsphase aber hinter sich, verspricht Google vor allem eine beträchtliche Zeitersparnis bei der Websuche. Von Google durchgeführte Tests bestätigen eine Zeitersparnis von 2 bis 5 Sekunden pro Suchanfrage. Falls sich jemand mit dieser Innovation gar nicht anfreunden kann, ist es möglich sie in den Sucheinstellungen zu deaktivieren.

Wer keinen Google-Account besitzt und die neuen Funktionen trotzdem testen möchte, muss einfach nur die amerikanische Webpräsenz von Google ansteuern. Weitere Informationen sind unter www.google.com/instant/ zu finden.