Content Management System

Warum wir das Open Source CMS Contao empfehlen

  • UX & Webdesign
  • Webentwicklung

Bei der Wahl eines Content Management Systems stehen viele Unternehmen vor einem großen Fragezeichen. Es gibt unzählige kostenpflichtige und kostenlose Systeme auf dem Markt. Jedes System bringt bestimmte Vor- und Nachteile mit sich. In diesem Beitrag möchten wir erklären, warum wir bei der Umsetzung von Webseiten seit Jahren auf Contao vertrauen.

Google+
Foto: © Sai Kiran Anagani / unsplash.com

Contao Agentur

Wir haben uns bereits vor vielen Jahren dazu entschieden bei der Konzeption und Umsetzung von Webseiten ausschließlich auf das Open Source Content Management System Contao zu setzten. Im Folgenden möchten wir einige Gründe näher darstellen, die uns dazu bewogen haben zu einer Contao Agentur zu werden.

1. Flexibilität

Der wichtigste Pluspunkt für Contao ist die Flexibilität. Mit Contao lassen sich sowohl sehr einfache Webseiten, sowie große und komplexe Projekte umsetzten. Viele Funktionen sind bereits in dem System integriert und lassen sich je nach Anforderungen modular nutzen.

2. Erweiterbarkeit

Ein weiterer wichtiger Punkte ist die einfache Erweiterbarkeit von Contao. Bei der Umsetzung des Systems wurde von Anfang an darauf geachtet, dass sich notwendige Funktionalitäten, die nicht von Haus aus dabei sind, einfach integriert werden können. Diese Tatsache äußert sich in einer großen Auswahl an Plugins. Sollte allerdings mal eine Funktion benötigt werden, die nicht als Plugin existiert, so ist es relativ leicht diese selbst zu programmieren und nachzurüsten.

3.Usability

Die Benutzerfreundlichkeit im Backend ist ein weitere Punkt, wofür wir Contao sehr schätzen. Im Gegensatz zu anderen Content Management Systemen wie bspw. Typo3 ist keine aufwändiger Schulung der Redakteure notwendig. Meist reicht sogar eine einfach Einweisung per Telefon ist das System.